top of page

aib

20 Jahre aib

Slider_Hintergrund_weiss.jpg
20 Jahre aib

Pressemitteilung | 23.10.2023


Integrale Planungskultur für nachhaltige Gebäude – das Duisburger Architekturbüro aib feiert sein 20-jähriges Bestehen


Das Architekturbüro aib besteht in diesem Jahr 20 Jahre. Seit der Gründung im Jahr 2003 versteht sich aib als Generalplaner für komplexe Projekte im hochwertigen Industrie- und Verwaltungsbau. Am Standort Duisburg arbeitet ein internationales Team aus Architekten, Innenarchitekten, Ingenieuren und Stadtplanern von Anfang an mit einem besonderen Ansatz: Von Projektbeginn an ist ein interdisziplinäres und auf die Aufgabe abgestimmtes Projektteam gemeinsam tätig. Diese integrale Planungskultur hat sich bei über 150 Projekten für international renommierte Kunden wie Siemens, MAN, Ferrero, Porsche oder die Deutsche Bahn bewährt und wird heute für Zukunftsthemen wie CO2-Neutralität, Resilienz und Ressourcenschonung weiterentwickelt.


Gestartet ist das Architekturbüro aib 2003 mit 26 Mitarbeitenden. Die Idee hinter der Neugründung: Beim Bau eines Gebäudes oder der Planung eines komplexen Industriestandortes sollten die beteiligten Experten möglichst von Beginn an bereichsübergreifend zusammenwirken. „Von Anfang an wurde auf eine Kooperation aller Fachdisziplinen gesetzt, um Projekte möglichst schnell und umfassend entwickeln zu können“, so Kai-Uwe Lompa, Geschäftsführender Gesellschafter bei aib. Diese besondere Organisation des Büros ermöglicht einen ständigen Austausch von Know-how und eine kreative, ganzheitliche Arbeitsweise.


Zukunftsweisende Projekte für international tätige Kunden

Neben den klassischen Aufgaben der Generalplanung bearbeitet aib Wettbewerbe, Revitalisierungs- und Innenarchitekturprojekte. Die Aufgabengebiete sind dabei vor allem neue Arbeitswelten im Industrie- und Verwaltungsbau sowie der Wohnungsbau. Auch städtebauliche Planungen und Beratung gehören zu den Kompetenzen des Büros. Auftraggeber sind international tätige Unternehmen wie Siemens, MAN, Ferrero, Porsche oder die Deutsche Bahn. Zahlreiche weitere Auftraggeber aus der mittelständischen Wirtschaft ergänzen das Kundenportfolio. Gemeinsam mit den Bauherren entwickelt aib flexible und zukunftsweisende Konzepte zur Optimierung der jeweiligen Arbeitsumgebung und -prozesse. Jedes der realisierten Gebäude hat seine eigene, die jeweiligen Anforderungen unterstützende Architektursprache.


Umfassendes Leistungsspektrum

Eine Besonderheit ist bei aib auch der umfassende Beratungsansatz und die Betreuung der begleiteten Bauvorhaben – von der Projektidee bis hin zur Inbetriebnahme. Dabei fließen die Nutzung, Funktion und Technik sowie wirtschaftliche und zeitliche Komponenten immer in die architektonische Lösung ein. Das sichert Kosten, Termine, Qualität und Funktionalität der Projekte. Wesentlicher Bestandteil der Abwicklung komplexer Bauvorhaben sind bei den Duisburger Planern die eigenen Kompetenzen in der Projektsteuerung. Mit einem frühzeitigen Einstieg in die Standort- und Projektentwicklung kann das Büro so Investitionsentscheidungen vorbereiten und positiv beeinflussen. Mit der Gründung der aib tec GmbH im Jahr 2016 hat aib das eigene Leistungsportfolio nochmals erweitert. Die Teams der damals gegründeten Gesellschaft entwickeln eine integrierte Technische Gebäudeausrüstung mit allen nötigen Funktionen für Menschen.


Erweiterung der jahrzehntlangen Erfahrung

Vom Duisburger Standort aus arbeitet heute ein internationales Team von Planenden in einer agilen Bürostruktur gemeinsam an zukunftsweisenden Projekten. Flache Hierarchien und ein offener Kreis von Gesellschaftern mit jüngeren Mitgliedern prägen die Zusammenarbeit. Mit Optimierung der digitalen Planungstools werden der eigene integrale Ansatz stetig verfeinert und neue Möglichkeiten erschlossen. Die Zukunft sieht aib in den Bereichen Projekt- und Standortentwicklung, Architektur, Innenarchitektur, Industriebau, Baumanagement und Projektsteuerung mit einem Schwerpunkt auf neue, nachhaltige Arbeitswelten. Themen wie die Kreislaufwirtschaft im Bausektor oder die Wiederbelebung tradierter Bauweisen mit nachwachsenden Rohstoffen sind dabei von besonderem Interesse. „Unsere 20-jährige Erfahrung möchten wir in die Lösung der Zukunftsaufgaben einbringen", so Kai-Uwe Lompa. „Unser interdisziplinäres und leistungsstarkes Team ist hochmotiviert, sich im Markt weiterhin sehr positiv einzubringen und zu bewähren."


Foto: Die Gesellschafter von aib (v.l.): Christian Bercker, Oliver Keil, Christof Nellehsen, Kai-Uwe Lompa, Philippe Vernin, Pieter F. den Haan, Karsten Schulte, Jan Abraham; (c) aib GmbH/Stephan Brendgen




Start

"Unsere 20-jährige Erfahrung möchten wir in die Lösung der Zukunftsaufgaben einbringen. Unser interdisziplinäres und leistungsstarkes Team ist hochmotiviert, sich im Markt weiterhin sehr positiv einzubringen und zu bewähren."

20 Jahre aib - eine chronologische Projektauswahl



Barmenia Versicherungen: Generalplanung für neue Hauptverwaltungen 

Ein Initialprojekt für die Gründung von aib im Jahr 2003 waren die Hauptverwaltungen der Barmenia Versicherungen in Wuppertal. Der Neubau mit Integration bestehender Baustrukturen sicherte nicht nur eine mehrjährige Projektarbeit, sondern stellte auch hohe Anforderungen an eine integrale Planungsweise. Die Neuordnung des Standortes, der Umbau des Bestandes und die Umsetzung neuer Anforderungen an die Büroarbeit erforderten die Steuerung komplexer Bauabläufe.


MAN Polen: Interdisziplinäre Planung von Industriearchitektur 

Nicht nur bei der Teamstruktur ist aib von Anfang an international aufgestellt. Der erste große Planungsauftrag im Ausland war ein Fabrik- und Standortkonzept für MAN in Polen. Interdisziplinär und simultan wurde gemeinsam mit einem örtlichen Planungspartner das damals modernste Montagewerk für LKW in Europa realisiert – eine neue industrielle Arbeitswelt mit besonderem Augenmerk auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden.


KÖ 17/19: Architekturqualität im urbanen Kontext 

Die Duisburger Planer von aib haben eine besondere Verbindung zur Region. Für die Weiterentwicklung städtischer Architektur begleitete das Büro zwei Projekte auf der Königsallee in Düsseldorf. Ausgangspunkt war eine 1948 von HPP entworfene Natursteinfassade. Nach dem Umbau des Hauses für hochwertigen Einzelhandel wurde die formale Qualität der Fassade in die Gestaltung eines benachbarten Neubaus übersetzt: modern urban und doch zeitlos. 


Kuhlenwall Karree: Revitalisierung von Architektur aus den 1970er-Jahren 

Die Modernisierung von veralteten Bestandsgebäuden ist ein Schwerpunkt der Planungspraxis von aib. Ein frühes Beispiel für die ebenso ressourcenschonende wie wirtschaftliche Weiternutzung solcher Bausubstanz ist das Kuhlenwall Karee in der Duisburger Innenstadt. Das Gebäude der Sparkasse Duisburg von 1976 wurde funktional und technisch für zukünftige Anforderungen umgestaltet. Eine neue städtebauliche Einbindung wertet auch das Umfeld auf. 


Standorte der Siemens AG: Industriebau mit Weitblick 

Mit vielen Auftraggebern verbindet aib eine langjährige Projektpartnerschaft. Grundlage hierfür ist eine hohe Kosten- und Terminsicherheit sowie eine vorausschauende Planungsarbeit. Bei den vielfältigen Projekten mit der Siemens AG für die Standorte Mülheim an der Ruhr und Amberg wurde gemeinsam eine innovative und energieoptimierte Industriearchitektur weiterentwickelt. 


DB BahnTower: Agile Arbeitswelten für New Work 

Die Planung neuer Arbeitswelten hat aib um den Schwerpunkt Innenarchitektur erfolgreich erweitert. Gemeinsam mit Auftraggebern wie der Deutschen Bahn werden flexible Bürokonzepte entwickelt. Beim jüngsten Projekt der Modernisierung des DB BahnTowers in Berlin fließt diese Expertise in die Neuinterpretation der Büroflächen ein. Für agile, hybride Zusammenarbeit und sich wandelnde Anforderungen wird ein zukunftsweisendes Raumkonzept umgesetzt.




RZ 1003_Barmenia_aussen_100712_01_Eingan
Mehr erfahren
Kai-Uwe Lompa.jpg

Download Pressemitteilung


 

Kontakt Presse

Broekman+Partner

Leif Hallerbach

Telefon +49 (0) 211 74 95 87 29 1

hallerbach@broekman-partner.com

 

aib GmbH

Fürstenstraße 18

47051 Duisburg

Telefon +49 (0) 203 9404-0

Telefax +49 (0) 203 9404-180




Pressemitteilung

Download

Download
Pressemitteilung
 
 
Aktuelle Projekte
Lister Dreieck
Lister Dreieck Hannover

BÜROKONZEPT

05_aib_GmbH_Head_Office_Schenker_AG_(c)DeimelWittmar.JPG
Headoffice der Schenker AG

BÜROKONZEPT

MKF_240-39-4582.JPG
Globales Besucherzentrum THE IMPULSE

GENERALPLANUNG

Video
bottom of page