Aktuell
Hintergrund_durchsichtig.png
Vorplanung für Großwäscherei

Arbeiterwohlfahrt Dortmund


Vorplanung für Großwäscherei


Menschen mit Behinderung zu fördern – das haben sich die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund zum Ziel gesetzt. In der Wäscherei der Werkstätten arbeiten Menschen mit psychischer, körperlicher und geistiger Beeinträchtigung. Um für sie die Arbeitsumgebung zu optimieren wurde aib mit der Vorplanung für eine neue Wäschereihalle mit anschließendem Sozialbau beauftragt.


Im Mittelpunkt unserer Planung steht eine höhere Arbeitsqualität für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Großwäscherei. Die Einrichtung bietet alle Dienstleistungen rund um das Waschen und besitzt einen eigenen Fuhrpark für die Auslieferung. Täglich wird ein Wäschevolumen von mehr als 10.000 Kilo bearbeitet. Die dafür nötigen Arbeitsprozesse werden mit dem Neubau modernisiert und für die unterschiedlichen Bedürfnisse der hier tätigen Menschen optimiert. Damit wird nicht nur die Inklusion gefördert, sondern auch eine höhere Waschkapazität ermöglicht. Für die automatisierten Abläufe sehen wir eine Wäschereihalle mit einem besonders effizienten Tragwerk vor. Nur vier Stützen sind für den 5.000 Quadratmeter großen Neubau nötig, was die Flexibilität der Nutzung deutlich erhöht. Effizient ist die Vorplanung auch mit Blick auf die Kosten und Nachhaltigkeit. So erfüllt der geplante Neubau die Anforderungen an eine Bundesförderung für Gebäude, die besonders energieeffizient sind. Wir freuen uns auf die weitere Abstimmung.