Aktuell
Richtfest für neues Stahl-Service-Center

05.11.2018 | Aperam


Komplexe Bauaufgabe: Richtfest für neues Stahl-Service-Center in Haan


Gemeinsam mit dem Bauherrn Aperam hat aib kürzlich Richtfest für ein neues Stahl-Service-Center des Unternehmens gefeiert. Als Generalplaner leitet aib das Bauprojekt im nordrhein-westfälischen Haan. Für die Planung und Realisierung des Komplexes in schwieriger Hanglage sind nur zwei Jahre veranschlagt. Bereits Ende dieses Jahres startet die Produktion im neuen Werk.


Als Abspaltung der ArcelorMittal Gruppe gehört Aperam zu den Global Playern im Bereich Edelstahl. Das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg verarbeitet und vertreibt rostfreien Stahl und Elektroblech für internationale Kunden. Am neuen Standort in Haan entstehen in nur zwei Jahren eine Produktionsanlage mit Lagerflächen sowie ein Bürogebäude. Für die Planung und Ausführung eines Projektes dieser Größenordnung wird üblicherweise eine Laufzeit von drei Jahren benötigt. Bei der schnellen Realisierung des neuen Stahl-Service-Centers vertraut Aperam auf die umfassende Expertise von aib. Mit ihrem integralen Planungsansatz haben die Duisburger Architekten und Ingenieure eine langjährige Erfahrung in der Umsetzung komplexer Industrie- und Verwaltungsbauten.


Eine besondere Herausforderung für die Planung des Stahl-Service-Centers ergab sich aus der Lage des Standortes: Aufgrund des geneigten Grundstücks muss beim Neubau eine Höhendifferenz von acht Metern berücksichtigt werden. Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, hat aib nicht nur die Planung der Werkstruktur, sondern auch den Entwurf, den Bauantrag, die Ausführungsplanung, die Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauüberwachung als Generalplaner übernommen.


Trotz der schnellen Bauausführung setzt aib ein anspruchsvolles Architekturkonzept um. So verweist die Fassade des Stahl-Service-Centers mit ihrer Gestaltung auf das Produktionsspektrum von Aperam. Ihre horizontale Gliederung ist in vier unterschiedlich strukturierte Bereiche aufgeteilt: Von grob gefaltetem Edelstahlblech in der Sockelzone verfeinert sich das Fassadenmaterial nach oben hin bis zu einer matt glänzenden Glattblech-Verkleidung aus Edelstahl.


Mit dem neuen Stahl-Service-Center erweitert Aperam seine beiden bestehenden deutschen Standorte. Bereits Ende dieses Jahres beginnt die Produktion in Haan. Spätestens bis März 2019 soll der Komplex mit den Außenanlagen fertiggestellt sein.


Projekt: Aperam Edelstahl-Stahl Service Center